• Rocky Production
  • Comics
  • Live: Kinshasa

Lokaler Comic-Vertrieb von Rocky Productions / Rocky Episode III

Die Populären Comics von Rocky Production werden auf Märkten und an Schulen von vielen Händler:innen angeboten. Die Kulturjournalistin Ketshia Ngamala recherchiert, wie Rocky und zwei Verkäufer:innen den Comic-Vertrieb organisieren, was ihre Kund:innen mögen und warum für sie Comics mehr sind als Unterhaltung.

Video: Cedrick Tshimbalanga

Rocky Productions verfügt über ein ganzes Netz an Verkäufer:innen, die deren Comics in verschiedenen Gemeinden Kinshasas verbreiten. Diese Verkäufer:innen bieten ausschließlich die Comics von Rocky Production an. Ihnen zufolge ist den Kund:innen am wichtigsten, dass die Comics Geschichten erzählen, mit denen man sich identifizieren kann und die eng mit dem alltäglichen Leben verknüpft sind. Sie finden darin Kommentare und Erzählungen zu aktuellen Ereignissen, dem gesellschaftlichen Leben, dem Leben in der Nachbarschaft, zu Politik, Informationen über Prominente, Gerüchte, aber auch zu Bildung.

Diese Mischung zieht ein breites Publikum an: Kinder, Erwachsene, Jugendliche, sie alle sind neugierig darauf, immer wieder neue Rocky Produktionen zu entdecken. Auch die Verkäufer:innen freuen sich darüber, die Comics von Rocky Productions zu verkaufen, denn viele Kund:innen kaufen sie um lesen zu lernen, sich besser ausdrücken zu können, um ihre Lingala- oder Französischkenntnisse zu verbessern oder um ihr politisches und gesellschaftliches Allgemeinwissen zu erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.