Tétshim

Trésor Tshibangu Tshamala alias Tétshim wurde in Kinshasa geboren und ist in Lubumbashi aufgewachsen, wo er heute noch lebt und als Grafikdesigner, Comic-Künstler, Illustrator und Maler arbeitet.

Tetshim
Tétshim

Er hat ein Diplom in Latein und Philosophie sowie einen Master in Informations- und Kommunikationsdesign, erworben an der Universität von Lubumbashi.Seinen ersten Vertrag als Zeichner unterschrieb er bereits mit 15 Jahren bei einer lokalen NGO für die Anfertigung eines Comics zum Zwecke der Aids-Sensibilisierung. Ab 2002 war Tétshim verantwortlich für die Abteilung Comic des Vicano Clubs, einem etablierten Künstlerkollektiv in Lubumbashi, und organisierte in den folgenden Jahren mehrere Comic-Ausstellungen und Fortbildungen. Als Karikaturist veröffentlicht er Arbeiten in den Magazinen L’Etendard und L’Essor du Katanga. In den folgenden Jahren werden Tétshims Arbeiten mehrfach ausgezeichnet, unter anderem durch das afrikanischen Comic-Festival SABDAM 2005 in Kinshasa, das italienische Magazin Africa e Mediterraneo 2006 in Italien sowie dem Festival BD in Lyon im selben Jahr.

2010 gründete Tétshim zusammen mit dem Videokünstler Frank Mukunday das Studio Crayon de cuivre, in dem sie experimentelle Filme erstellen, die durch lokale Fernsehsender in Lubumbashi sehr populär werden. Der Film „Machini“ von Téthsim und Mukunday wurde 2019 unter anderem auf der Biennale Lubumbashi, dem DOK Leipzig, dem Festival d’Annecy sowie dem International Film Festival Rotterdam gezeigt. Tétshim entwickelt aktuell experimentelle Formen des grafischen Erzählens – seine Zeichnungen bewegen sich zwischen Illustration, Comic, Animation und bildender Kunst.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.